Content

Teilnahmebedingungen

Wettbewerb

Wettbewerb um den Conrad Dietrich Magirus Award für das „Feuerwehrteam des Jahres“ sowie den „Sonderpreis für Soziales Engagement“

Veranstalter

Magirus GmbH

Teilnahmeberechtigte

Alle Feuerwehrteams von Freiwilligen Feuerwehren, Berufs-, Betriebs- und Werkfeuerwehren in Deutschland. Mitarbeiter von Magirus sind von der Teilnahme ausgeschlossen.

Anmeldung / Einreichungen

Eingereicht werden können Einsätze  aus den Bereichen Brandbekämpfung, technische Hilfeleistung sowie soziales Engagement, die nach dem 1. Oktober 2015 stattgefunden haben. Die Teilnahme ist kostenlos. Die Einsatzberichte mit den wichtigsten Detailinformationen (Ablauf, Taktik, Erfolg) zur Aktion können entweder auf dem Postweg oder mit dem vorbereiteten Online-Anmeldeformular eingereicht werden.

Einsätze, die von der Jury der Kategorie „Soziales Engagement“ zugeordnet werden, können den entsprechenden Sonderpreis gewinnen, nehmen aber nicht an der Wahl zum Feuerwehrteam des Jahres teil.

Die Einsätze können nur einmalig eingereicht werden. Einsätze, die bereits für den Conrad Dietrich Magirus Award 2015 eingereicht wurden, sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Unvollständig ausgefüllte Anmeldungen werden vom Wettbewerb ausgeschlossen. Durch die Anmeldung bestätigt jeder Teilnehmer, die Teilnahmebedingungen gelesen und akzeptiert zu haben.

Ermittlung der Sieger

Die Entscheidungen über die Sieger  ("Feuerwehrteam des Jahres" sowie "Sonderpreis Soziales Engagement") fallen in einem zweistufigen Auswahlverfahren. Anhand der eingereichten Unterlagen wählt eine Jury zuerst die Finalisten für das Feuerwehrteam des Jahres sowie den Sonderpreis. Aus diesen Finalisten werden im zweiten Schritt im Rahmen einer Online-Abstimmung auf der Website www.magirusgroup.com die Sieger für das „Feuerwehrteam des Jahres“ sowie die Gewinner des „Sonderpreises für soziales Engagement ermttelt.

Preise

Die Siegerteams erhalten jeweils den Conrad Dietrich Magirus Award in Form einer hochwertigen Trophäe mit Gravur und Urkunden für die Teammitglieder.

Der Hauptgewinn für das „Feuerwehrteam des Jahres“  ist eine mehrtägige Reise für 10 Mitglieder des Gewinnerteams zum FDNY (Fire Department New York) inkl. Flug und Übernachtung.

Der Hauptgewinn für den „Sonderpreis für soziales Engagement“ ist  eine Reise zum Magirus Excellence Center in Ulm mit Übernachtung und einem an das Gewinnerteam angepassten Erlebnisprogramm.

Die ausgelobten Preise können nicht in bar ausgezahlt werden.

Zustimmung zu den Teilnahmebedingungen

Durch die Bestätigung im Online-Teilnahmeformular bzw. durch Einsendung des ausgefüllten Teilnahmeformulars bestätigt jeder Teilnehmer, die Teilnahmebedingungen gelesen zu haben und diesen zuzustimmen. Außerdem verpflichtet sich das Feuerwehr-Team, eine Delegation zur offiziellen Preisverleihung zu entsenden. Bei Nichterscheinen behält sich der Veranstalter das Recht vor, das Feuerwehr-Team vom Wettbewerb auszuschließen.

Rechtseinräumung

Jeder Teilnehmer räumt den Veranstaltern im Zusammenhang mit dem Wettbewerb die zeitlich und räumlich und inhaltlichen unbeschränkten, nicht ausschließlichen Nutzungsrechte an den eingesandten Arbeiten für den Wettbewerb, die Berichterstattung darüber (unabhängig davon in welchen Medien, also u.a. Print und Online), die Öffentlichkeitsarbeit und die Bekanntmachung ein. Hiervon insbesondere erfasst ist das Recht, die Arbeit zu vervielfältigen, sie zu verbreiten und sie öffentlich zugängig zu machen.

Urheberrechte / Persönlichkeitsrechte

Der Einreicher garantiert den Veranstaltern, dass er hinsichtlich der gelieferten Arbeiten (Texte, Bilder, Grafiken etc.) für die vertragsgegenständliche Nutzung uneingeschränkt verfügungsbefugt ist und insoweit die Inhalte frei von sämtlichen Rechten Dritter, unter Einschluss eventueller Persönlichkeitsrechte, sind, und stellt die Veranstalter von eventuellen Ansprüchen Dritter auf erstes Anfordern frei.

Rechtsweg

Eine Einreichung berechtigt nicht automatisch zur Teilnahme, etwa wenn urheberrechtliche, technische oder ethische Gründe dagegen sprechen. Der Veranstalter behält sich auch vor, den Wettbewerb abzubrechen oder einzelne Teams aus dem Wettbewerb auszuschließen. Der Rechtsweg ist ausdrücklich ausgeschlossen.