Content

Magirus erweitert Auswahl an Rettungskörben um den RC400-C

Der neue Rettungskorb RC400-C bietet Platz für vier Personen und ist ab sofort für alle Magirus Standard- und Gelenkarm-Drehleitern bis zu einer Arbeitshöhe von 42 m lieferbar.

Neuer Magirus Rettungskorb RC400-C
Magirus präsentiert den neuen kompakten Rettungskorb RC400-C mit einer höheren Nutzlast von 400 kg und Platz für bis zu vier Personen.

Magirus bietet ab sofort eine Weiterentwicklung des Standard-Rettungskorbes mit einer höheren Nutzlast von 400 kg an. Das neue Modell RC400-C, C steht für Compact, kann mit bis zu vier Personen besetzt werden. Verfügbar ist der RC400-C für alle Standard- und Gelenkarm-Drehleitern mit einer Arbeitshöhe bis max. 42 m. Mit dem zusätzlichen kompakten Vier-Personenkorb erweitert Magirus die Palette der zur Verfügung stehenden Rettungskörbe auf insgesamt fünf: RC300, RC400-C, RC400, RC500 und RC500-H. Sie basieren auf drei verschiedenen Grundkörpern. Damit steht jedem Anwender für seine jeweilige örtliche Situation oder Einsatztaktik der passende Drehleiterkorb zur Verfügung.

Durch die kompakte Bauform und dem geringen seitlichen Überstand ist der Korb RC400-C besonders für Einsatzbedingungen mit beengten Dach- und Gebäudestrukturen, wie sie oftmals in Innenstädten anzutreffen sind, von Vorteil. Im Vergleich zu groß dimensionierten Körben ist mit dem RC400-C ein schnelles und direktes Vorankommen bei beengten Einsatzstellen sichergestellt. Für genau diese Anforderungen unserer Anwender wurde dieser Korb entwickelt.

Der RC400-C bietet selbst bei extremer Ausladung der Drehleiter vielfältige Möglichkeiten der Nutzung. Der Bedienstand ist in der Mitte des Korbes platziert und garantiert damit beste Sicht nach allen Seiten. Selten erlauben die Einsatzbedingungen ein exakt rechtwinkliges Anleitern der Drehleiter zur Einsatzstelle. Deshalb setzt Magirus weiterhin auf praxisgerechte Eckeinstiege, seitlich wegklappbare Falttüren und Handläufe, welche einen sicheren und freien Zugang - auch mit Atemschutzgerät - erlauben. Auch das Übersteigen von geretteten Personen in den Rettungskorb wird durch die Eckeinstiege beträchtlich vereinfacht und unterstützt eine schnelle und sichere Rettung.

Der neue Korb RC400-C greift auf die bewährte durchgehende Umgurtung am Korbboden zurück. Dadurch können keine Gegenstände wie Werkzeuge oder persönliche Ausrüstung aus dem Korb fallen. Dieses Detail unterstreicht die Praxistauglichkeit der Magirus Rettungskörbe. Die beiden Multifunktionssäulen an den Seiten können - wie bei Magirus üblich - unabhängig voneinander benutzt werden. Hier kann Korbzubehör, wie beispielsweise die von Magirus neuentwickelte universelle Halterung für Kranken- und Korbtragen RS270, links oder rechts angebracht werden. Diese ist für alle gängigen Kranken- und Korbtragen geeignet und bietet auf Grund ihrer enormen Tragfähigkeit ein weitreichendes Einsatzspektrum. Die RS270 ist zudem auf beiden Seiten des Korbes jeweils um 360 Grad drehbar, so dass auch bei schwierigen Anleiterpositionen die Halterung immer optimal zur Fassade ausgerichtet werden kann. Die seitlichen und vorderen Überhänge der Krankentragen über die Korbumrandung hinaus sorgen somit für eine absolut sichere Patientenübergabe. Damit wird eine einfache und zugleich sichere Rettung erheblich unterstützt. 

Die Wasserführung erfolgt beim RC400-C seitlich außerhalb des Korbes. Der Wasserdurchfluss beträgt bis zu 2.500 Liter pro Minute und liegt damit deutlich über dem Branchendurchschnitt. Der aufsteckbare Wasserwerfer kann manuell oder elektrisch gesteuert werden.

Das universelle Einsatzspektrum der Magirus Drehleitern wird durch sehr kurze Umrüstzeiten unterstrichen. Das einfache und schnelle Aushängen der Rettungskörbe ist eine weitere praxisgerechte Besonderheit der weltweit anerkannten Magirus Drehleitern. So kann auch der RC400-C von 2 Personen in weniger als 2 Minuten ausgehängt und mit anderen einsatztaktischen Anbaugeräten, wie z.B. dem Magirus Rescue Loader RL500 oder dem Wasserwerfer ViaGara, versehen werden.

Darüber hinaus steht für den Rettungskorb RC400-C eine breitgefächerte Auswahl speziell entwickelter Zusatzausrüstungen für Rettungskörbe zur Verfügung. Dazu zählen neben der universellen Halterung für Kranken- und Korbtragen RS270 auch ein System zur flexiblen Selbstsicherung im Korb, oder der Magirus Safety Peak - ein einfach zu bedienender zusätzlicher Anschlagpunkt zur Sicherung und Rettung von bis zu zwei Personen, der auf beiden Seiten des Rettungskorbes aufgesteckt werden kann.