Content

Flugzeug geht in Flammen auf

Kategorie: Feuerwehrteam des Jahres - International

Name der Feuerwehr: Dubai Airport Fire Service, Vereinigte Arabische Emirate

Es ist ein Fehler aufgetreten. Ihnen stehen noch 3 Stimmen in anderen Kategorien zur Verfügung.

Um 12:36 Uhr erhielten die Piloten der Boeing 777-300 die Landeerlaubnis am Dubai International Airport. Durch schwere Scherwinde kam es zur Bruchladung. Das Flugzeug schlitterte mehrere Meter über den Boden, bevor es zum Stillstand kam.

Bereits während der Bruchlandung ließ sich starker Rauch, der aus der Kabine trat, erkennen. Vom Notruf bis zum Eintreffen der Feuerwehr dauerte es nur 1,4 Minuten – die schnelle Reaktionszeit war die Rettung für Passagiere und Crew.

Durch die schnelle Reaktion der Abteilung „Black Watch“ der Flughafenfeuerwehr, konnte die Mannschaft bei der Evakuierung der Passagiere durch die Crew die Rettungsrutschen bewachen und alle Passagiere in Sicherheit bringen. Nur kurze Zeit später brach das Flugzeug in Flammen aus. Es gab mehrere Explosionen.

Auch wenn es den Feuerwehrleuten möglich war, alle 300 Personen zu retten, so kamen die Explosionen zu plötzlich. Ein Feuerwehrmann fiel ihnen zum Opfer.

Es gelang der Mannschaft, den Brand trotz einer Bodentemperatur von 67° C nach kürzester Zeit unter Kontrolle zu bringen, jedoch war ein totales Ausbrennen des Flugzeugs nicht mehr zu verhindern. Durch den schnellen Löscheinsatz sind jedoch weitere Schäden am Airport verhindert worden und es war dem Flughafen möglich, bereits am Abend den Flugbetrieb zumindest teilweise wieder aufzunehmen. Drei Tage nach dem Einsatz lief der Flughafen wieder im Normalbetrieb.

Es ist ein Fehler aufgetreten.